*§$@# oder so

Ja ich kotz gerade massiv und ich muss mir gerade mal Luft machen.
Schuld ist der KV, der meint mal wieder wir sind doof und er kann sich um den Unterhalt drücken, bzw. nur ein Bruchteil von dem was er zahlen müsste zahlen.
Blöd nur das das Miststück von Exfrau Lohnzettel lesen kann und durchaus auch darauf achtet ob diese fortlaufend sind oder nicht mal wieder was zwischen drin fehlt, weil man da mal das doppelte bekommen hat und auch das man sich zu Extrazahlungen bar auszahlen lässt verrät so ein Zettel.
Ach das ist doch alles Sch…. selbst ein Antrag auf Strafanzeige läßt den nicht aufwachen.
Ich geh dann mal in den Keller heulen.

Hallo bekanntes fremdes Gesicht im Spiegel

Kennt Ihr das auch, Ihr schaut in den Spiegel und fragt Euch wer ist das eigentlich?

Ich frag mich das ganz oft.

In den letzten 7 Jahren ist viel passiert.

Früher war ich ein „Nichts“ mir wurde gesagt was ich alles nicht kann, zu was ich immer unfähig sein werde und das ich gefälligst dankbar zu sein habe das man mich erträgt, das die Welt doch besser dran wäre, wenn es mich nicht gegeben hätte.

Was aus einem wird wenn man das Jahrelang zu hören bekommt, das weiß ich nur zu gut.

31 Jahre hab ich das ertragen, erst von meinen Eltern, dann von meinem jetzt Exmann, der sich wunderbar mit meinen Eltern verstand und genau die gleichen Töne trefflich gefunden hat.

Irgendwann hab ich aufgegeben, aufgegeben zu glauben, das ich irgendwann doch auch lernen müsste etwas „Gut“ zu machen, mal Lob zu bekommen, etwas „Richtig“ gemacht zu haben, das gelang mir nur auf meinen Jobs, auch wenn mir nicht klar war was ich da anders tat, ich gab eigentlich immer mein bestes.

Als ich 31 wurde, war ich soweit das ich abschließen wollte, ich wollte die Welt von meinem wertlosen Wesen erleichtern, Ja ich wollte mir das Leben nehmen, doch da gab es schon Menschen die mich als Mensch schätzten und die meine Not sehr klar wahrnahmen und nicht wollten das ich das tu.

Ich bin sehr dankbar dafür, den die Entscheidung es nicht zu tun, war Gleichzeitig auch die große Aufgabe, aus dem Ganzen auszubrechen, mein Leben neu zu beginnen und SELBST zu bestimmen wie es aussehen soll.

Es war weiß Gott nicht leicht, ich hab viel kämpfen müssen, viel geweint, hab viel verloren und oft gezweifelt, vor allem an mir selbst.

Ich habe Freunde gefunden, die mich schätzen und genau so mögen wie ich bin und mich nicht kritisieren, wie mein Ex und meine Eltern es taten, ja Freunde waren mir früher nicht erlaubt.

Ich weiß es hat sich gelohnt, ich weiß es ist der richtige Weg gewesen, ich weiß es war das beste was ich für mich und meine Kinder je tun konnte, aber trotz allem wird es noch viel Zeit und Kraft kosten diesen Weg weiter zu beschreiten.

Noch ganz oft werde ich in den Spiegel schauen und diese bekannte Fremde sehen, aber ganz oft schon seh ich MICH und manchmal mag ich auch was ich da sehe.

Eins ist jedoch sicher, ans sterben denke ich nicht mehr, dafür an das Leben was ich noch vor mir habe, mit meinen Kindern, meinem Engel und meinen Freunden 🙂

Will ich nicht, hab ich trotzdem :(

Nahrungsmittelunverträglichkeiten- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

Allergien- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

Medikamentenunverträglichkeiten- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

Zahlungsunwilligen Exmann- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

Eltern die mich nicht wollen- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

beschissene Kindheit- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

Asthma- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

Schilddrüsenprobleme- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

verformte schmerzende Bandscheibe- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

Schlafstörungen- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

Alpträume- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

Restless-Legs-Syndrom- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

(das hab ich gerade beim Arzt erfahren, deshalb schreib ich hier)

schon wieder Tränen in den Augen- will ich nicht. brauch ich nicht, hab ich trotzdem

und jetzt aufstehen, Nase putzen, Tränen weg wischen und Essen für meinen heimgekommenen Sohn machen

achja was ich will…gesunde glückliche Kinder, die Liebe meines Lebens zum Mann und ein gesundes Kind mit ihm (oder zwei:)) und dafür werde ich mich zusammenreißen und all diesen Scheiß wegstecken

Das ist das Einzigste was zählt und nichts anderes

Hallo Leben, ich hab da mal ne Frage

Wieso ist das eigentlich so, das du zu den schönen Dingen die du mir im Moment so bescherst, mich auch immer mit Bildern aus meiner Vergangenheit „beglückst“?

Hast du Angst ich könnte mich zu sehr freuen?

Könnte vergessen was vorher war?

Könnte vielleicht die schönen Dinge nicht genug schätzen, wenn ich nicht erinnert werde?

Ich weiß was ich jetzt habe, ich schätze mein Leben jetzt sehr, Du darfst also gern aufhören dafür zu sorgen das ich an Früher denke, darfst aufhören, diese verdammten Türen in die Vergangenheit zu öffnen.

Ich will mich nicht erinnern, was „ER“ gesagt hat als ich am Tisch saß zu meiner Jugendweihe, will mich nicht erinnern das ich meine Freundin über den Himmel ausgefragt habe, will nicht wissen wie wiederlich es war wenn er mir ins Ohr geflüstert hat und mich angefasst hat, ich fühl mich dann so schmutzig, dreckig, starr, und einfach nur wiederlich und winzig klein, bitte lösch diese Erinnerungen, den ich bin wirklich, wirklich dankbar für mein hier und jetzt, lösch die Erinnerungen und die Gefühle die damit verbunden sind ich will sie nicht mehr, ich will leben, frei sein, glücklich sein, träumen……. will das leben wie es jetzt ist geniesen, will kämpfen für meine Träume, will mich über erreichtes freuen, will meine Kinder aufwachsen sehen, meinen Engel unterstützen und mich auch über seine Erfolge erfreuen, mit ihm das Leben leben……. einfach nur glücklich sein, im hier und jetzt und in der Zukunft

Meine Vergangenheit hat mich zu dem gemacht was ich jetzt bin, aber

ICH WILL NICHT MEHR ZURÜCKSCHAUEN, SONDER NACH VORN

also bitte keine Diashow mehr in meinem Kopf

Kann ich den zurückgeben?

gemeint ist der tag heute

heute morgen hab ich auf den weg zur post, meinen absatz verloren und mir dabei mächtig den fuß verknackst

also fix in den laden neben der post ein paar sandalen aus dem schlussverkauf genommen, da ich keine zeit mehr hatte um wieder heim zu gehen, gut das geld hab ich auch nicht wirklich, aber irgendwas is ja immer

die sandalen zum schuster und dann weiter in die city zur anwältin

auf den weg dahin schnell auf dem handy die neusten narichten lesen wollen und schwups, will das ding auch nimmer, versagt auser anrufen sämtliche dienste 😥

bei der anwältin vereinbart das dem kv nun das geld vom lohn gepfändet wird, da er noch immer nicht zahlungswillig ist

papierkram fürs gericht bekommen (stöhn…ich hab ja zu hause noch einen stapel zum ausfüllen)

weiter zu karstadt, die fisslerpfanne zurück bringen, weil die keramikbeschichtung nicht funzt, hatte ich gestern telefonisch abgesprochen und alles war klar, wusste nur dummerweise der übereifrige verkäufer nicht der meinte mir die rückzahlung nicht geben zu wollen, ich weiß schon wieso ich karstadt nicht mag, die herzu kommende verkäuferin wusste von meinem anruf am vortag und machte dann alles fertig, allerdings ganz toll überweisung aufs konto, wann mal sehen, vielleicht ende der woche wahrscheinlicher aber erst nächste woche *seufz*

weiter mit der bahn nach hause, bis dato auch auser einem kaffee noch nix zu mir genommen, handy will immer noch nicht 😥

aus der bahn raus, ab in den aldi, schnell obst, gemüse und brot für die jungs kaufen und weiter nach hause

zu hause angekommen, kommt mein jüngster aus der schule, abgehetzt und verheult, die brille ist weg, nein nicht auch das noch, also erstmal versucht aus dem kind herraus zu bekommen was nu los war….. er war mit der schule in freibad heute, hat die brille in den rucksack getan und als er wieder kam war sie weg..toll..trotz suchen war sie erstmal weg… ich also da angerufen und nachgefragt ob inzwischen was gefunden wurde und yes wurde sie, also ich das kind geschnappt und mit dem bus dahin, weil heute war es so schön und ich hab am telefon schon mitbekommen das da proppe voll ist und ich so keinen parkplatz bekommen werde, auserdem wusste ich aus den noch erhaltenen infos vom handy, also den vor dem absturz, das da die ampelanlagen gewartet werden, sprich bus..wir dahin, brille war die richtige und erstmal war das kind glücklich, wir also schnell richtung bushaltestelle und da passiert es, junior tapst vor sich hin und tritt auf einen gulli und schwups war er einen kopf kleiner, der deckel gab nach und der fuß rutschte rein, glücklicherweise macht der kleine judo und hat gute reflexe, glücklicherweise war es nur ein kleiner gulli, aber den fuß hat er sich trotzdem erstmal verknackst…ich war kurz vorm heulen…zum glück ging es ihm rasch besser und wir sind weiter zur bushaltestelle, der war dann aber schon weg..war ja klar und so haben wir beschlossen zu fuß heim zu gehen, da der nächste noch etwas über 20 min gebraucht hätte, wir brauchten mit zwei verletzten füßen 15 min.

zu hause angekommen hab ich dann gleich zugesehen das ic mittag für die jungs und mich mache, bis dahin hatte ich noch immer nix gegessen wir hatten es inzwischen kurz vor 15 uhr und promt kam auch schon der große, freudestrahlend mit noch mehr papierkram *kopf->wand*

schnell gegessen und dann ging es los mit dem papierkrams

einmal für die anwältin

einmal fürs gericht

mehrfach für bildung und teilhabe

dann noch schule

und sicher hab ich noch das ein oder andere vergessen

ich geh mich jetzt einmotten, das ist nicht mein tag

 

achja morgen erneut anwalt und jetzt will ich bitte auf den arm und geschuckelt werden ich kann heute nimmer

momentan

– der große hat einen platz auf einer gesamtschule

– der vergleich, wegen des unterhalts, ist nun gerichtlich bestätigt

– ich hab eine neue kette von meinem schatz bekommen, das muss auch mal erwähnt werden 🙂

 

und nu geht der rest los

– ich vertrage kein eis mehr *heul* hab mega bauchweh, ja schatz ich habs nochmal versucht

– trotz vergleich, zahlt der kv nicht (war ja nicht anders zu erwarten) morgen hab ich termin bei meiner anwältin und werd mit ihr vereinbaren das ihm ne letzte frist gesetzt wird und dann pfändung, da muss ich mich dann zwar hinten anstellen, aber er soll jetzt endlich mal merken das ich nicht das dumme lämmchen bin das er am langen arm verhungern lassen kann

– das amt (familienkasse) hat nun scheinbar auch verstanden das er unzuverlässig ist und ich werde erstmal vollen kinderzuschlag bekommen (ich jubel mal noch nicht zu laut, erst mal muss das geld ja kommen, bin aber zuversichtlich)

– dann muss ich bei „Bildung und Teilhabe“ jetzt anträge für den großen stellen, für die neue schule, was sich recht umständlich gestaltet, da irgendwie so zwei wochen vor ferien die leute schon im urlaub sind O.O  ich dachte immer die haben erst in den ferien urlaubsanspruch???

– mein umschulungsantrag ist auch noch nicht weiter bearbeitet, scheinbar arbeiten auf der rentenstelle nur rentner oder so *grummel*

– ich vermisse mein patenkind, hab alle fotos, die ich von ihrer mama bekommen hab schon in ein album eingeklebt

die kleine ist ein wunderkind muss ich euch mal sagen, da hat sie mir doch echt vor ihrer abreise noch ne mail geschrieben 😉

 

ach und noch was schönes, in ein paar tagen bin ich seit 6 jahren frei 🙂