Vom Anstand, oder dem was manchen abhanden gekommen ist.

Ich besitze ja ein Auto, aber ich fahre lieber Bus und Bahn, wenn ich in die City will, manchmal frag ich mich allerdings wieso ich mir das antue.

Man erlebt so einiges, das wenigste ist schön.

Rüpel, Betrunkene, Halbstarke, laut telefonierende Tschicksen, Alkis die über die Regeln vom Amt schimpfen, weil das Geld für wichtige Sachen wie Zigaretten und Alk nicht reicht und dafür aber auch kein Nachschub gewährt wird…Frechheit das aber auch, dann die  Döner essende  Menschen, die das tropfende Fett gründlich in die Sitzbezüge wischen, kleine Kinder die mitten in der Nacht ihre feiernden Eltern begleiten, Jugendliche die der Schwangern oder dem alten Muttchen keinen Platz machen, Kinderwagen-/Rollstuhlplätze die ständig besetzt sind obwohl weder ein Kinderwagen noch ein Rollstuhl in Begleitung des Sitzendem ist, der Mama mit Kinderwagen, die den Wagen betritt muss aber stehen bleiben.

Ich schäme mich dann schrecklich fremd, bin froh das meine Kinder da anders erzogen sind, wir stehen auf und machen Platz, wir fassen mit an, wenn der Kinderwagen die Stufen hoch oder runter gehoben werden muss, wir essen nicht in der Bahn und wir lassen auch nicht unseren Müll irgendwo liegen, sondern benutzen die bereitstehenden Mülleimer.

Telefonieren in öffentlichen Verkehrsmitteln versuchen wir zu vermeiden, klar kann man mal angerufen werden, klar kann es notwendig sein anzurufen, aber das kann man kurz halten und man kann das in einer Lautstärke tun die nicht die ganze Bahn mit unterhält.

Leider begrenzt sich genau dieses Phänomen nicht nur auf die öffentlichen Verkehrsmittel, immer öfter haben mein Engel und Ich genau das  auch schon im Restaurant beobachtet, da klingeln die Telefone, es wird ausführlich schwadroniert, man unterhält sich am Tisch lauthals über die Vorzüge verschiedener Alufelgen und deren Größe, wälzt dabei Kataloge, egal ob es dem Gast am Nebentisch nun interessiert oder nicht, man ist danach ausführlich informiert, ein eigenes Gespräch kann aufgrund der Lautstärke, des Felgengesprächs allerdings nicht stattfinden und genau deshalb, wollt ich doch mit Schatz essen gehen..ein nettes Gespräch, bei Essen und Wein und Kerzenschein, gefühlt hab ich mich allerdings nicht wie im italienischen Restaurant sondern wie in einer Kneipe.

Naja und heute nun im Bus, der Tropfen der das sprichwörtliche Fass zum überlaufen brachte, ich hab ja nun ziemlich abgenommen.

Mein Schatz meinte ja schon zu mir, das ich mich so sehr verändert habe und mir inzwischen der ein oder andere hinterher schaut, nun ja solange ich das nicht merke soll mir das egal sein, allerdings heute haben so zwei schmierige Typen im Bus mich blöd von der Seite angemacht, das ich doch geile Kurven hätte, haben sich gegenseitig aufgestachelt, so als würde ich es nicht hören, das ich ein klasse Gestell hätte und unterv..elt aussehe…na danke auch…heute hab ich mir gewünscht wieder dick zu sein, es ist so widerlich, ich will das nicht und ich hab echt geheult als ich endlich raus war aus dem Bus

Als ich noch Dick war, gab es auch blöde Bemerkungen, aber da hatte ich irgendwie ein dickeres Fell für, ein Problem machen mir wirklich so anzügliche Bemerkungen, das macht mir Angst

 

 

Gedanken

ich muss mal ein bissel was festhalten

unsortiert

einfach damit ich es vielleicht irgendwie später zu fassen bekomme

lest es oder überlest es, mir egal, es wird sicher wenig sinn ergeben, aber das knäul in meinem kopf ist einfach zu riesig und wird größer seit ich wieder zu hause bin

wenn ich versuche mich bei wem zu verabschieden und das über ne woche und ihn nie antreffe und auch telefonisch nicht erreiche…hab ich dann zu wenig versucht?

wenn ich jemanden briefe schreibe und karten und meine neue anschrift angebe und auch meine telefonnummer…bin ich dann schuld an einer kontaktstille?

wenn ich persönlich vorbei fahre und meine telefonnummer übergebe…. hab ich dann schuld das weiter kein kontakt zustande kommt?

wenn ich wo anders anrufe und derjenige den ich schon die ganze zeit versuche zu erreichen ist zufällig anwesend und geht ans telefon und lehnt es dann erneut ab mit dir zu reden…hat der dann das recht mir die schuld in die schuhe zu schieben, das es keinen kontakt gibt?

ja ich rede von meiner mutter……….es tut so schrecklich, furchtbar schrecklich doll weh, zumal für mich nun eigentlich klar ist das ich wohl nie wieder auf kontakt hoffen brauch und ich glaub ich will auch nicht mehr

sie gibt mir das gefühl abfall zu sein und das will ich nicht

ich hab so viele eindrücke gesammelt in den tagen, so schrecklich viele, viel zu viele für mein kleines herz

ein tanzender opi, eine schüchtern aussehende omi, tanten und omas die mich auf dem arm halten als baby, alle möglichen leute die ich kenne oder nicht kenne, die mich auf den arm haben, nur meine mom und mein dad nie

auch mein bruder, wurde scheinbar nie von meinen eltern getragen, jedenfals gibt es da keine bilder…..ist man nicht eigentlich stolz auf seine kinder?

mein mom himmelt auf jedem bild meinen vater an, wärend er überall ist nur nie mit den augen bei ihr

seine augen haben was saddistisches, dachte ich bei vielen bildern….so ein richtig fieser böser blick

ich bin meist sehr schüchtern und still wenn meine eltern, aber vor allem wenn meine mutter in der nähe ist, bin ich mit den großeltern unterwegs dann gibt es sogar lächelnde bilder von mir

ich bin so schrecklich aufgewühlt

all diese bilder, alle diese vielen bilder, die ich noch nie zu gesicht bekommen habe, die ich nicht kannte und die so viele gefühle ausgelösst haben, gefühle die ich noch gar nicht zuordnen kann, aber ich hoffe sie helfen mir ein stück weit den schleier meiner vergangenheit weiter zu lüften

und dann auch diese ganzen anderen eindrücke, die reden von opi, das er nicht wisse ob wir und nochmal sehen, das er schließlich immer mit seinem baldigen ableben rechnen müsse…das macht mir so schrecklich angst

ich liebe diese beiden menschen doch so sehr, sie waren und sind mir mehr vater und mutter, als es meine „leiblichen“ (meinen wahren erzeuger kenne ich ja nicht, bin ein kuckuckskind, er weiß es ich weiß es nur sie gibt es nicht zu) eltern je wahren

ein durcheinander, ich versuche zu sortieren, vergangenes und hier und jetzt, sie wollte mich nie, ich bin nur mittel zum zweck gewesen, sie wollte meinen vater ich war nur das druckmittel damit er sie heiratet, danach war ich im weg und wurde so oft es ging zur oma abgeschoben

ging es nicht hatte ich still zu sein, war ich das nicht rutschte ihr gern mal die hand aus (wie sie es so schön nannte) auch der teppichklopfer hat oft ein tänzchen auf meinem hintern gemacht, aber ich solle doch ganz ruhig sein, schließlich gehe es mir ja sooooooo gut, immerhin hätte sie ja mit dem gürtel bekommen, das ich schmerzen beim sitzen hatte weil meine haut am po mit einem schönen muster übersäht war mit blutigen strimen, hey was stelle ich mich eigentlich so an

achja und schließlich bin ICH ja schuld nicht sie, ICH bin die böse, war ich schon immer und werde ich auch immer bleiben

NIEMALS… das habe ich mir geschworen, NIEMALS werden meine Kinder sowas erleben

ich gebe mir mühe für sie immer ein offenes ohr zu haben, da zu sein, wenn sie hilfe brauchen, zu erkennen wie es ihnen geht, jeden tag mit ihnen gemeinsam am tisch zu sitzen und beim essen zu plaudern

NIEMALS sollen sie das gefühl haben wertlos zu sein,oder nichts richtig zu machen, sie sollen hören wie toll sie sind, was für eine wundervolle bereicherung sie sind, was für prima kerle sie doch sind und sicher werden sie keine schläge bekommen

Und der Name bleibt…

Wieder eingeholt von der Vergangenheit.

Ich zahle und zahle und arbeite Schulden ab die andere auf meinem Namen gemacht haben.

Mit dem heutigen Tag hab ich nun noch 110 € offen welche ich dann in zwei Monaten auch weg habe.

Das Inkassounternehmen, welches mit der Forderung beauftragt wurde, ist mit der Zusammenarbeit mit mir sehr zufrieden, nach den ihren eigenen Aussagen.

Warum ich das weiß, nun ich habe nachgefragt, nachdem mir mein Freund mitgeteilt hatte, das das Versandunternehmen OTTO, welches Ihn bisher immer beliefert hatte und welches auch immer sein Geld von Ihm bekommen hatte, Ihm nicht gestattet Ware für mich zu bestellen bzw. mich damit gleich direkt zu beliefern.

Nein im Gegenteil, er wird auch noch darauf hingewiesen, das er keinerlei Bestellungen/Wünsche meinerseits erfüllen solle.

Als das Inkassounternehmen das hörte waren die darüber überhaupt nicht erfreut und meinten ganz klar, dass das ja mal gar nicht geht und sie das klären.

Weihnachten 2009 hatte ich das Theater schon mal mit Otto, mein Geschirrspüler ist damals kaputt gewesen und ich wollte einen neuen bestellen und angeliefert bekommen, also hab ich Otto angefragt.

Ich hatte gleich von vornherein gesagt das ich noch ein offenes Konto habe, hab auch die Situation erklärt (nur kurz, ich bin da unverschuldet im minus, mein ex hat meine kundennummer missbraucht und locker flockig auf mich und die kinder bestellt) habe erklärt das ich halt nachweislich bemüht bin die offene Rechnung zu begleichen und das ich auch verstehen kann das ich nichts auf Rechnung bekommen, aber ob man vielleicht bei VORKASSE eine Lieferung vornehmen würde….NÖ

Soviel zu jeder hat ne zweite Chance verdient……. und ich kann nichmal was für die ganze Scheiße ich bin nur das zahlende Schaf

Mein Freund hat den gesagt „Geld stinkt nicht und wenn bekommt ihr es ja auch von mir und wenn sie mich nicht beliefern können Sie auch sein Kundenkonto löschen“ Antwort OTTO „Man würde seinem Wunsch folge leisten und sein Konto löschen“

Ich bin echt Platt, da hat das Arschloch es wieder geschafft, der hat echt schon wieder gewonnen, ganz ohne anwesend zu sein………

Ich geh heulen, ich fühle mich so schmutzig, ich glaub ich werd meinen Namen nie sauber bekommen