Abendbrot ohne Brot…hahaha

Die Auswahl meiner Nahrungsmittel hat sich inzwischen ja doch sehr drastisch reduziert so das dass einkaufen inzwischen zwar einfacher geworden ist, das essen zubereiten allerdings gestaltet sich schwieriger.

Warum? Nun ich hab keine Lust mehr, irgendwie kommt es mir vor irgendwie doch immer das Gleiche zu essen.

Salat, Salat, Salat und Fleisch, oder auch nicht, derzeit ist es eh fast nur noch Vegetarisch, außer am Wochenende.

Hier nun mein Abendbrot heute, Kohlrabi- Carpaccio mit ein paar Gurkenscheiben, ein paar halbe Datteltomaten, einer halben roten Zwiebel, ein Mozzarella (ohne dem wäre es sogar vegan wenn mich nicht alles täuscht) und einem Dressing aus Basilikum, Olivenöl, Zitrone, Pinienkernen und Salz

Das nächste mal werf ich die Pinienkerne so drüber, und ich kann es mir auch gut mit Serrano-Schinken vorstellen und mir fällt gerade auf das ich meinen Parmesan vergessen hab drüber zu tun, ich wusste doch das ich was vergessen habe, ein wenig Ruccula wäre sicher auch nicht schlecht, aber ich bin auch so pappsatt geworden.

Trotzdem hätte ich gern auch mal was warmes :/

Wer meldet sich freiwillig zum kochen?

image

Versuchsküche

Heute Mamorkuchen aus Tapioka

250 g Magarine
5 Eier
1 Msp Vanillepulver

alles zusammen schön schaumig rühren

240 g Traubenzucker
nach und nach unterrühren

400 g Tapiokamehl
50 g Kartoffelmehl
1 Pck Backpulver
1. Pr. Salz
100 ml Milch

nach und nach unter den Teig mischen
davon die erste Hälfte in eine große Kastenform geben
unter die Zweite Hälfte dann

3EL Backkakao (bei mir eher Pi mal Daumen)
50 ml Milch

gründlich unterrühren und auf den ersten Teig geben
Da ich leider die falsche Form gegriffen hatte, hab ich den restlichen Teig auf Minigugelhupfformen verteilt, für den kleinen Hunger

Das Ganze komme dann für 60 Minuten bei 150°C in den mukelig vorgeheizten Backofen.
Danach mit Stäbchenprobe selber prüfen, meine Muffins sind fertig, die Kastenform hat von mir noch 15 min. länger bekommen.
Die Muffins schmecken, wer allerdings eine Sandkuchenkonsistenz erwartet den muss ich enttäuschen, das ist eher so eine Mischung aus, Kuchen-Gummitierchen-Pudding, aber durchaus legga, wenn man bedenkt das ich schon ewig nicht mehr sowas hatte

Ich merke an, Schatz meint das ist wie Türschaum oder Mausespeck 😀
egal Hauptsache es schmeckt

Versuchsküche

Ab jetzt wird es ne neue Kategorie geben… die Versuchsküche
Da ich ja nimmer so viel Mehl zur Auswahl habe, und mit diesen Mehlen noch keinerlei Erfahrung im backen habe, muss ich alles austesten.

Brot Nr. 1

150g Süßlupinenmehl
180g Tapioka
150g Kastanienmehl
1 Würfel Hefe
2 EL Traubenzucker
2 TL Salz
2EL Rapsöl
250 ml lauwarmes Wasser
und kneten, kneten, kneten

60 min gehen lassen

3EL Leinsaat unter kneten und in einer Brotform noch weitere 60 min gehen lassen

dann in den NICHT vorgeheizten Backofen bei 200 °C 20 min backen und weitere 40 min. bei 180°C

das Brot ist etwas dunkel geworden und nach einem Schnitt durch die Mitte hab ich ihm noch mal 15 min, bei 150°C gegönnt

ich bin gestern gestorben so hat das geduftet
und ist super legga

Danke liebe Ela für die liebe Hilfe :-*

fieps

ich mag momentan nicht schreiben
und irgendwie doch schon
ich mag mir nicht vor augen halten, was ich alles nicht mehr kann
und doch schreibe ich tabellen, markiere farbig, stufe ab, was mehr oder weniger geht
ja ich hab einzelne farbstufen, grün für ok, gelb für, geht in normalen mengen, orange für geht in kleinen mengen, rot geht nur in ausnahme, lila geht garnicht und blau ist unklar…muss noch getestet werden, kann rot werden oder lila…meist tendiert blau allerdings zu lila

was kam bei frau doktor raus… nun reis und mais haben reagiert, sind nun auch vom speiseplan gestrichen
reis hatte ich ja schon im verdacht und hatte da, aus meiner sicht, auch recht heftige reaktionen, mais hat wohl sogar stärker reagiert beim allergietest
die zwei letzten süßgräser meint frau doktor, könne wir uns in der testung eigentlich sparen(ich zahle das selber) weil es spricht alles dafür das alle süßgräser betroffen sind
auf schwarzen pfeffer hab ich auch recht heftig reagiert, somit fällt auch der aus der liste
aber hey ich hab heute endlich kastanienmehl gefunden und werde morgen aus meiner küche eine experimentelabor machen…drückt die daumen das ich irgendwie brot zusammen gehext bekomme

wie es mir sonst geht..ich bin müde
ich fühle mich schlapp
ich weine viel
und schlafe noch mehr, das allerdings nie am stück, ich schrecke viel hoch, hab das gefühl dann total zittrig zu sein und brauche ne ganze weile um mich zu beruhigen
am schlimmsten aber finde ich diese watte im kopf, dieses gefühl, genau zu wissen was man sagen will, aber nicht die worte zu finden, bzw. die falschen worte auszusprechen
ich hab nun vor kurzem gelesen, das das ein symptom der fruktoseunverträglichkeit ist und sich „wortfindungsstörung“ oder so ähnlich schimpft…muss ich den wirklich alles mitnehmen!? *narf*
du versuchst deinem kind zu vermitteln das er löcher in den strümpfen hat und sagst ihm statt dessen das er löcher in den füßen hat und so geht das ständig, du denkst richtig, aber aus dem mund kommt nur was ähnliches und das macht einen selber total kirre
eisenmangel hab ich aber nicht, das problem ist wohl eher folsäure und zink und ich soll ab nun vitamine von a-z zunehmen
die ernährungsberatung werde ich dann am 17.03. haben, allerdings hatte ich schon spaß mit der dame am telefon und nun auch in der post…
ich hab ein paar rezepte bekommen, die meine allergien gegen reis, mais und getreide und die unverträglichkeiten gegen histamin, fruktose und kuhmilch berücksichtigen, so ihre worte
allerdings bekäm ich so sachen wie: tauschen sie sirup gegen reissirup *kopfkratz*
und tauschen sie mehl gegen bekömmliches mehl …. aha und welches?
sehr hilfreich, vor allem auch die ganzen rezepte wie reispfanne und auberginenpaste (aubergiene ist eine histaminbombe)
wie gesagt es wird spannend, was sie mir am 17ten erzählen wird, man gut das es bücher zu diesem thema gibt
ansonsten versuche ich so gut es geht den tag durch zu stehen, bis mittag geht es ganz gut, ich geh 1-2 mal in der woche zum rehasport, je nachdem wie es mir gesundheitlich geht, ab mittag bau ich meist extrem ab
mittwoch waren wir abends noch mit freunden zum bowlen..bzw zum pizzabowlen, anfangs war es blöd irgendwie, ich hatte ja gehofft das die da pommes anbieten, das einzigste was ich sicher darf, aber man hatte nur pizza und baguette im angebot und so hab ich mich eisern an meinem wasser festgehalten, wärend der rest legga richende pizza mümmelte, mir war zum heulen und ich musste mich so zusammen reißen…
es ist seltsam, wenn du was essen kannst verschiebst du es gern mal auf später, aber wenn es nicht mehr geht, dann ja dann vermisst du es, schmeckst es im mund und willst es unbedingt haben
beim bowlen, hab ich anfangs mit meinem rücken zu tun gehabt, die bewegung tat am anfang im rücken weh und ich dümpelte auf dem letzten platz rum, aber hey als ich wusste wie, hab ich mich auf den 3 vorgekämpft…tschaka
ich hab mir geschworen ich lass mich nicht klein kriegen
ich werde lernen mit diesem mist, den nun wirklich keiner brauch, umzugehen…ich werde es beherschen, nicht es mich
es wird sicher noch viel zeit und ganz sicher auch viele tränen kosten, das ist mir bewusst, aber ich geb nicht auf und alles was geht werd ich um so mehr genießen
es hat echt viel mit suchen, fragen, lesen, aufschreiben, testen und und und zu tun, aber ich werde das schaffen, ich will das schaffen

so genug für heute
wenn noch einer ne tolle idee hat was das backen morgen angeht, oder gern auch später, dann aus damit
zur auswahl hab ich derzeit
amaranth, quinoa, kastanienmehl, tapioka, leinsamen, sesam, kartoffelmehl, süßlupinenmehl, kichererbsenmehl

also los raus mit ideen, wie setz ich es um ein genießbares brot zu bekommen

Wattekopf

so fühlt es sich heute an

laufen tu ich wie besoffen, totale schlangenlinien, aber ich schwöre ich hab nichts getrunken

ich bin müde, schrecklich müde, bin die ganze zeit am gähnen

heute morgen war ich schon beim arzt, wir tippen auf eisenmangel und haben gleich mal blut abgenommen und auch gleich welches für den reis- und mais-test

frau doktor hat mir auch ein rezept für eine ernährungsberatung gegeben, weil sie nachvollziehen kann das ich das allein nimmer hin bekomme und nervlich bin ich ja auch inzwischen heftig angeschlagen

ich hab extreme stimmungsschwankungen, kann von lachen ins weinen fallen, von hier auf jetzt, das ist wirklich heftig

auch hab ich totale probleme die richtigen worte zu finden, fühle mich dann hilflos und heule wieder

außerdem heute, den halben tag auf dem familiengericht zugebracht, damit ich das erbe (hochverschuldet) meiner kinder ausschlagen kann und dann auf der familienkasse anträge gestellt und ausgefüllt

auf dem heimweg einen schicken neuen kurzmantel gekauft… wow hab ich abgenommen

im reformhaus wurde ich allerdings leider nicht fündig… ich will SCHOKOLADE *heul*

schnell nach hause und für die kinder kochen, dann fix noch was für mich kochen und der krankenkasse hinterher telefonieren

später dann baumarkt und einkaufen und dann das bett der kinder reparieren, welches man gestern kaputt getobt hatte

 

leutz ich bin müde, schrecklich müde, aber nachts hab ich alpträume, ich glaub heute werde ich mal ne schlaftablete nehmen, da schlafe ich wenigstens traumlos

 

Tag 17 & 18

Aufgrund meines nächtlichen Aufenthaltes in der Notaufnahme, reiche ich den gestrigen Tag heute nach.

Scheinbar vertrage ich die neuen Lebensmittel recht gut, nur der Leinsamen scheint bei mir für leichte Verstopfung zu sorgen, wobei leicht ist gut, inzwischen hab ich ein ganzes Kilo mehr auf den Rippen, oder den Hüften, wobei die neue Hose rutscht schon, vielleicht hab ich es ja auch in den Titten geparkt *schulterzuck* (grins, so treibt man die Zahlen hoch^^)

Warum ich gestern in der Notaufnahme war, nun der kleine Mann hat nun einen Gips auf der rechten Seite.

Die Hand schmerzte so sehr, das er nur noch am weinen war und außerdem wurde sie im Fingergelenk blau, da war es mir lieber das nochmal ein Arzt drüber schaut und jener welcher meinte, er stellt die Hand lieber ruhig.

Heute morgen dann hat mein Großer seine erste Gürtelprüfung im Judo gemacht und auch bestanden, ich bin mega stolz auf ihn, er hat sich in letzter Zeit mächtig reingehängt.

Ich hab Heute gerührt, gemahlen und gebacken, Müslikekse und Brot und Brötchen, ein paar neue Zutaten und Fio ist am werkeln.

Morgen sind wir dann bei der lieben Frau Ährenwort und da hab ich dann auch ein paar Kekse und Brot welches ich mitnehmen kann, weil irschendwas muss ich ja auch essen.

Das Brot ist aus Quinoamehl und Kartoffelmehl, außerdem Backpulver, Salz und Wasser und wisst ihr was, es ist legga, sehr schwer, aber wirklich gut.

Was freu ich mich wenn ich endlich noch ein paar Gewürze zu bekomme, ich kann mir da gut Koriander, oder Kümmel drin vorstellen.

So was gibt es sonst noch so… ach ja es gab Zeugnisse…. super, ich bin zufrieden mit meinen Jungs, auch wenn sie selber es nicht sind^^ find ich Klasse, der Ehrgeiz hat sie gepackt, sie wollen sich verbessern, sehen Ihre eigenen Schwächen und gehen sie an, speziell beim Großen freut mich das, weil das eine Wandlung ist, die hier jetzt so langsam durch kommt seit er zu Hause ist, die WG hat ihn da leider nicht so unterstützt wie wir das erhoft und erwartet haben, da war er auf sich allein gestellt, bzw. bekam negatives Feedback was lernen für die Schule anging.

Man war der Meinung, Schule ist nicht so wichtig und er lerne nur weil ich das will, das er selber höhere Ziele hat, konnte man nicht glauben.

Ich verlange einen Realschulabschluss, den schafft er locker, er will Abitur, Bravo bekommt er alle Unterstützung von mir, schafft er auch durchaus, wird aber nicht leicht, was ich ihm auch gesagt habe, bringt ja nix wenn ich ihm da Honig ums Mäulchen schmiere.

Er sagt ihm ist das klar und er will diesen Abschluss, nuja und die WG war nicht davon abzubringen das Ich das verlange *narf*…OK DIE sind abgehakt.

So und nu erklärt mir mal einer wieso ich zunehme, aber im Umfang weiter abnehme?

Weil das will mir so garnicht in den Kopf, wie das funzt.

Fio geht jetzt schwimmen, mit einem Buch in die heiße Wanne, weil die Jungs schauen „Star Wars“ und Schatzi is nicht da.

Tag 15

Heute is so ein Tag sag ich Euch, ein Tag an dem ich besser nie aufgestanden wäre.

Heute morgen fing so schön an, ne Freundin war zum Kaffee früh da, wir hatten uns schon lange nicht mehr gesehen.

Ich hab Mittag für die Jungs vorbereitet und wollte nach eintreffen der Jungs dann eigentlich los mir eine neue Hose kaufen… wie gesagt eigentlich.
Alles hätte so schön gepasst, der Kleine hatte sich schon gestern mit seinem besten Freund verabredet und der Große wollte zum Training, also reichlich Freizeit für Mama, wenn da nicht…

Ja wenn da nicht, Freund Schicksal die Hand im Spiel gehabt hätte, der Kleine kam weinend nach Hause.

Die rechte Hand schmerzte und er konnte sie nicht bewegen, im Sportunterricht hatte sie wohl beim Bockspringen mächtig geknackt, aber die Lehrerin ignorierte (mal wieder) das ihm die Hand schmerzte und es schlimmer statt besser wurde.

Also packte ich ein paar Müsliriegel in die Handtasche, statt Essen auf den Teller, nahm den kleinen Mann an die noch heile Hand und zog los Richtung Kindernotfallchirurgie, mal wieder.

Zwei Stunden später, waren wir dann auch schlauer, die Hand ist wohl nicht gebrochen, aber heftig geprellt oder gezerrt oder verstaucht, das durften wir uns aussuchen, weil wir natürlich mal wieder in einen Arztwechsel rein rutschten *narf*

Er wurde verbunden und sollte die Schmerzen bis Montag nicht weg gehen, dann müssen wir wieder hin *freude*

Wieder zurück gab es dann endlich kurz nach 16 Uhr Mittag, der kleine Mann ging zu seinem besten Freund und klagte ihm sein Leid, der Große zum Training und Mama hing so was von in den Seilen, das sie sich zum Nickerchen aufs Sofa packte.

45 Minuten später schreckte ich hoch und hatte das Gefühl total unterzuckert zu sein, ohne nachzudenken nahm ich mir ein Stück Zartbitterschokolade, nicht viel, ca. so groß wie ein 2 € Stück und schob es mir ohne nach zu denken in den Mund, ich merkte wie es mir besser ging und plötzlich wurde mir heiß und kalt, was tat ich da?

Verdammt, nun hab ich 14 Tage durchgehalten und nun sowas, morgen muss ich zu Frau Doktor, ich hoffe ich muss nicht wieder von vorn beginnen.

Ich könnte sowas von heulen.

Danach bin ich los und was soll ich sagen, ich hab ne Hose bekommen, total schick, 70€ hat sie gekostet, aber sie schaut total geil aus, nur Schatz meint, sie ist verdammt teuer, dafür das ich sie wohl eher nicht so lange tragen werde, er hat wohl Recht damit, aber als ich sie anzog wusste ich das es genau die sein soll, das ist eher selten der Fall das ich sowas sofort weiß und deshalb bereue ich nicht das ich sie gekauft habe, es ist MEINE und ich hab sie mir verdient.

Tag 14

Heute keine Lust zum essen.

Früh gab es Kaffee, danach Wasser, zum Mittag dann Wasser und Wasser und Wasser und putzen (Oh Schreck, ich glaub das wird zur Gewohnheit, nix essen dafür putzen…ich muss zu meiner Psychologin)

Nachmittags hab ich mich dann mit der herzallerliebsten Erdbeerprinzessin, ihrer bezaubernden Mutter und deren Frau Mama getroffen.

Das Prinzeschen hat mich ja nun schon sehr lange nicht mehr gesehen und so hab ich mich unheimlich gefreut als sie ein wenig auftaute und mir zumindest ein Lächeln schenkte, ich hoffe das das Wiedersehen am Wochenende dann ein wenig aufgetauter wird, aber da gibt es große Geschenke, dat klappt schon *gg*

Nach einem gemeinsamen Käffchen und ein bisserl shoppen haben wir uns dann getrennt, das Mäuschen war müde und ich brauchte noch eine Jacke und eigentlich auch ne Hose, aber die Jacke war mir wichtiger.

Ich hab nämlich nur eine dicke Winterjacke und eine düne Windjacke die derzeit passt, eine Übergangsjacke hatte ich nicht mehr und ratet mal…

JUHUUUUUUUUUUUUU ich hab ne schicke Jacke in Größe 42

42 trallala, 42 trallala, 42 trallala, hüpf, freu, jubel, grins

Eine andere Sache, von der ich nicht so recht weiß was ich davon halten soll, ist das meine seit Wochen anhaltenden Schmerzen in den Schultern weg gehen, auch meine Schmerzen im Knie werden weniger.

Eigentlich erfreulich, aber auch traurig, das spricht dafür das ich entgifte und der Reis wirklich ein Problem war, das war damals bei meiner Getreideallergie auch so, da waren die Gelenkschmerzen so schlimm das ich nicht mehr die Treppen steigen konnte ohne zu weinen.

Also ein Leben ohne Reis

So genug für Heute und bevor Mamachen schimpft…Ja ich hab zum Abend was gegessen 😉