Mittach…

..es musste schnell gehen und es sollte auf Wunsch eines einzelnen pubertierenden Jünglings gefälligst ohne Fleisch sein, weil Fleisch schmeckt nimmer so und außerdem will er lieber immer zu Hause essen, weil in der Schulmensa schmeckt es zwar, aber Mama kocht viel besser……. hachz Kind, is ja total süß, aber hey das ist stressig und wenn es da schmeckt dann ißt du auch da.

Heute also fleischlos, ne Quinoa- Gemüse- Pfanne

Man nehme eine ordentliche Pfanne, isse nich schön meine neue, Keramikbeschichtet 🙂

2 TL Öl (Rapsöl)

1 Zwiebel, gewürfelt

1 Pck.Gemüse

1/2 -1 Pck. Quinoa

etw. Gemüsebrühe (Würfel)

1/2 Liter Wasser

1 Tl Butter

etw. Kräuter

 

Die Zwiebel kurz im Öl anschwitzen, dann das Gemüse zufügen, ich nutze dafür gefrostetes, gut kann man auch Buttergemüse nehmen, allerdings sollte man dann später auf die Butter verzichten.

Auf das Gemüse gebe ich eine Halbe Tüte Quinoa und sofort das Wasser, da muss man schauen, das Quinoa nimmt viel Wasser auf, in das Wasser gebe ich einen Würfel Gemüsebrühe und lasse das Ganze bei geringer Wärmezufuhr köcheln, wenn das Quinoa alles Wasser aufgenommen hat gebe ich die Butter zu, gern kann man auch Olivenöl zu geben, aber mein Kind mag das nicht so, noch ein paar Kräuter rein und fertig.

image

Mittach

Heute gab es einen Spargelteller mit Spiegelei.

Man nehme ein halbes Bund grünen Spargel, schneide ihn in ca. 1 cm breite Scheiben und ab damit in die Pfanne, ich hab zum kurz dünsten Butterschmalz genommen.

Die Spitzen werfe ich immer erst etwas später rein und das ganze schwenke ich ca. 5 min, bei geschlossenem Deckel.

Dazu kommen nun Garnelen für ca, 1-2 min, dann etwas Salz, Chili, frischen Bärlauch und Knoblauchbutter ein paar mal schwenken und auf den Teller, die zwei Eier in die Pfanne geschlagen und über den Spargel etwas Parmesan gehobelt.

Die Eier auf den Teller und Guten Appetit…..

 

image

„Kuchen“ :)))

Und weil wir Gestern ein wenig länger bei der Lieben Frau Ährenwort waren und weil ich ja doch so arg Probleme mit normalem Essen haben, hab ich auch noch einen Kuchen gebacken.

Ich finde es immer Blöd wenn andere sich einen Kopf machen müssen, wenn ich kommen und da Frau Ährenwort gerade andere Sorgen hat, hab ich einfach gesagt ich kümmere mich ums Essen.

Wir bringen alles mit, inklusive Kuchen und dann kann sie sich entspannt um die Mäuse kümmern.

Und so gab es noch einen Käsekuchen ohne Boden, dafür mit Blaubeeren oben drauf.

Am meisten gefreut hat mich ja das die kleine Maus so gut gegessen hat, wobei das denk ich auch an den vielen Leuten am Tisch lag, Kinder essen ja sehr gern in Gesellschaft.

image

Schmeckt auch…

…wenn man nicht direkt an der Küste wohnt.

Die liebe Frau Ährenwort hat gestern mal einen Geschmack davon bekommen wie Mittag-/Abendbrot so bei mir ausschaut.

Legga gelle, aber du kennst das ja, das Gras auf der anderen Seite des Zauns ist immer grüner.

Heute sah es so bei mir des Mittags aus.

Eine Handvoll Salat (heute Ruccula-Feldsalat-Mix) und dazu 1/2 Bund Grüner Spargel, 1/2Zwiebel,1 Hand voll  Bärlauch, 2 Hand voll Flusskrebse, und 3 Frühlingszwiebeln in etwas Rapsöl anbrutzeln, etwas Gemüsebrühe zu, einen Schluck Sahne zu etwas Parmesan in die Sauce hinein… Mist ich hab den Weißwein vergessen, aber es war auch so saulegga, über den Salat noch gutes Olivenöl und das war mein Mittag und auch mein Abendbrot, weil ich koch meist so das ich für zweimal was hab.

Gestern mit Frau Ährenwort hatten wir Seehecht und Morgen werde ich mir wieder Zander besorgen.

 

image

Mittag

image

Heute gab es Zanderfilet auf Feldsalatbett, mit Brechbohnen.

Den Feldsalat einfach nur gewaschen und ein paar Blatt auf dem Teller gelegt.

Den Zander scharf anbraten, ein paar Zesten von einer Blutorange ganz zum Schluss drüber geben und den Saft einer halben Orange.

Die Brechbohnen nur kurz mit Salz und Bohnenkraut dünsten, den Saft der anderen Orangenhälfte dazu geben und einen kleines Stück Butter…fertich is mein Mittach…jam jam

Dafür darf ich nu keinen Blumenkohl mehr, wie es ausschaut, seufz

Mittag heute so…

image

 

mir war heute mal nach warm, schnell, asiatisch angehaucht, scharf und Rind, eh voilà das kommt dabei rum.

3 Rinderminutensteaks in schmale Streifen schneiden, kurz scharf in Ghee anbraten, salzen, Chiliflocken zu , dann Zwiebelstreifen mit in die Pfanne werfen, einen halben Teelöffel Tomatenmark unterrühren, mit etwas Koriander und Zitronengras, Sojasauce würzen und mit Honigbalsamico ablöschen, da ich keinen Zucker derzeit nutzen kann hab ich die Pfanne vom Herd genommen und noch einen Spritzer Flüssigsüße dran getan, mir schmeckts und nach der Hälfte fühl ich mich schon gut gesättigt