Von Rennpferden und Ackergäulen

es gibt die edlen, teuren Rennpferde, die die bewundert werden, zu den man aufschaut, die man anschmachtet, hegt und pflegt und es gibt die ackergäule, die halten die wirtschaft in gang, aber auser dem der mit ihnen arbeitet beachtet sie niemand
wärend das rennpferd die teure seidendecke übergeworfen bekommt bekommt der ackergaul ein stück möhre wird mit stroh abgerieben und der kartoffelsack vielleicht auch ne alte wolldecke übergeworfen
das rennpferd wird in den höchsten tönen gelobt der ackergaul hört schon den ein oder anderen fluch oder wird herrisch zurechtgewiesen….

aus gründen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s