Noch 20 Tage +/- keine Ahnung

Die letzten Tage waren aufregend, turbulent, nervenaufreibend…sucht Euch was aus.
Ich bin müde und erschöpft, kann mich kaum noch konzentrieren und muss es doch ständig.
Atmen, Termine, Atmen, Mama hier, Fio da, Atmen, Termine und dann macht der Bauchzwerg auch noch komische Sachen.
Letzten Freitag waren wir im Krankenhaus uns für die Geburt anmelden, da lag der Frosch plötzlich falsch herum, nicht lustig kann ich Euch sagen, natürlich wurde so gleich ne äußere Wende versucht, die dem Frosch allerdings so gar nicht beeindruckte.
Während ich diese schmerzhafte Prozedur über mich ergehen ließ, meinte er sofort nach dem aufstehen seinen Dickkopf durchsetzen zu müssen und man konnte förmlich durch die Bauchdecke zuschauen wie er sich zurück drehte.
Ich war den Tränen nah und mein ganzer Bauch tat weh.
Sonntag dann hatte ich seltsame Wehen, irgendwann waren sie alle 4 Minuten, aber irgendwie auch nicht stark nur komisch und da in dieser Schwangerschaft nichts normal zu sein scheint war ich dann doch irgendwann sehr beunruhigt, zumal ich auch noch Temperatur bekommen habe was für mich sehr unnormal ist.
Also fuhren wir ins Krankenhaus, Wehen waren da aber nicht besorgniserregend, der Muttermund war zu und Junior lag glücklicherweise wieder vorbildlich mit dem Kopf nach unten, aber noch nicht ins Becken gesenkt.
Nach einer Untersuchung und Entwarnung ging es also gegen 01:00 Uhr Nachts wieder heim.
Die Nacht war grausam, an Schlaf nicht zu denken, weiter Wehen im 4 Minuten Takt und so war nur ein dösen möglich.
Montag morgen dann als ich aufstand der nächste Schreck, alles voller Blut, frischen Blut, was nun?
1000 Dinge schießen einem da durch den Kopf, war es ein Fehler abgelehnt zu haben im Krankenhaus zu bleiben?
Angst machte sich in mir breit, dazu die Müdigkeit, ich versuch meine Hebamme und meine Frauenärztin zu erreichen.
Mein Gatte bekommt ein Verbot auf Arbeit zu fahren und als ich endlich mit meiner Hebamme gesprochen hab fahren wir erneut ins Krankenhaus.
Wieder die Diskussion ob ich da bleibe oder nicht, doch ich habe ganz klar für mich entschlossen, da ich nur im Krankenhaus bleibe, wenn Fröschchen auf die Welt kommt oder Gefahr besteht, ansonsten werde ich nach Hause fahren.
Nach der Untersuchung war klar das in der Nacht waren Senkwehen, der Kopf ist nun ganz tief im Becken, genau so fühlt es sich auch an, die 4 Minuten Wehen sind nun auch richtigen Wehen gewichen, 2-3 in der Stunde und das Blut nun das kann sich die Ärztin nicht erklären, aber meine Hebamme meint das is wohl der Schleimpfropf gewesen.
Ab jetzt bin ich wöchentlich zur Kontrolle bei Arzt und Hebamme.
Ich merke ein schreckliches Durcheinander in mir, kann kaum denken, konzentrieren ist verdammt schwer.
Ich bin gereizt und in mir dreht sich alles nur noch um die bevorstehende Zeit, die Geburt, das Baby, ob alles da ist was alles erledigt werden muss danach und vielleicht auch noch davor.
Ich hab einerseits Angst und andererseits bin ich aufgeregt ich fühle mich als wären ganz viele in mir drin, viele Seelen mit verschiedenen Gedanken und Gefühlen und ich hab ein Gefühl als müsste ich platzen und gleichzeitig möchte ich mich am liebsten verkriechen, in eine Ecke eine kleine Kuschelhöhle und erst wieder vor kommen wenn alles vorbei ist.
Zu viel gerade, zu viele Fragen die ich beantworten soll, Gespräche an den ich teilhaben soll, Dinge über die man gut nachdenken muss wozu ich derzeit irgendwie nicht die Kraft habe, Diskussionen mit den Kindern, den Ärzten im Krankenhaus, dem Gatten, Steuererklärung, Versicherung, Anwalt, Rechnungen, Strafanzeige gegen den Exmann wegen fehlender Unterhaltszahlungen, Handwerker wegen tropfender Dusche, noch mehr Handwerker wegen Fassadenmalarbeiten, ein unterirdischer Kontostand und und und ich mag nimmer.
Ich kann mich darauf gerade einfach nicht konzentrieren, ich kanns einfach nicht, mein Kopf sagt die ganze Zeit, schau das du an dich und das Baby denkst, atme für das Kind, atme ruhig du hast eine Wehe, achte auf dich, schau ob du alles da hast, Bettchen, Kinderwagen, Windeln, Sachen, Pflegeartikel.
Hast Du deine Kliniktasche gepackt, denk an Dich atme und ruh dich aus du wirst es bald brauchen.
Und dann kommt der Nächste..“ Mama was ist eigentlich….?“
Ich bin müde, meine Finger sind geschwollen, so wie der Rest meines Körpers, ich kann kaum noch ne Faust machen, die Knie schmerzen, das Becken ja sowieso und auch der Busen tut weh, mein Rücken…reden wir nicht von.
Ich will das der Kleine raus kommt, ich will ihn im Arm halten und nicht im Bauch rum schleppen.

So genug gejammert, ich geh mich dann mal verkriechen

Advertisements

2 Antworten zu “Noch 20 Tage +/- keine Ahnung

    • da bist du nicht allein meine liebe, aber letztlich müssen wir doch alle warten was der frosch da drin nun für einen plan macht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s