Das Gras beim Nachbarn ist viel grüner…

… oder so.

Das Engelchen hat Probleme, Probleme mit ihrem großen Sohn.
Der sieht nämlich nie was er hat, sondern immer nur was andere haben.
Da der Junge nun demnächst 19 wird, ist das verdammt verletzend.
Ich bemüh mich wirklich meinen Kindern ihre Wünsche zu erfüllen, so gut ich kann.
Das heist jetzt nicht sie bekommen mit einem Fingerschnipp alles geschenkt, nein, aber wenn man sich einen PC wünscht dann heist es, ok spar ne Summe an und wir legen was zu.
Ich finde das ist nötig um den Gegenstand zu schätzen und nicht als selbstverständlich anzusehen.
Das funktioniert bei meinem Jüngsten auch ganz gut und er spart sich immer wieder was an selbst wenn er gerade kein Pimp den PC-Projekt vor Augen hat, er kleckert monatlich 5€ auf sein Sparbuch und hat dann immer was wenn mal was benötigt wird.
Mein Großer ist da ne ganz andere Nummer, für ihn ist es nie genug, positiv kann er einfach nicht denken.
Aktuelles Beispiel PC, er hat von uns ein Laptop bekommen vor ca 4 Jahren, er war gebraucht, aber voll funktionstüchtig, war gedacht zum arbeiten für die Schule, mailen, Kontakt halten.
Es dauerte nicht lange da bekam ich an den Kopf geknallt das das ein Scheißteil wäre weil man darauf nicht ordentlich spielen kann und außerdem brauch er ne Maus mit zig Tasten O.O
Das tut weh, also hab ich ihm gesagt, er hat einen funktionstüchtigen PC und wenn er was anderes will soll er sparen, er bekommt Taschengeld.
Er bekam von uns das gleiche Angebot wie sein Bruder auch, sein Bruder nutze es, mein Großer setzte sich hin, machte listen, was er haben will, rechnete wie lange er sparen müsste wenn er einen Betrag seines Geldes weglegt und verwarf das ganze mit den Worten, wer brauch schon einen PC.
Das Thema PC ließ ihn aber nicht los, immer wieder versuchte er sich einen zu erbetteln, wir aber blieben dabei, spar und wir geben was zu, also versuchte er es anders, wollte wissen wieviel wir dazu geben um zu sehen was man dafür bekommt, doch nicht mit uns, gleiche Bedingungen, er spart und wenn er ne summe beisammen hat dann füllen wir nicht umgedreht.
Und so gingen die Monate und Jahre ins Land, aber er sparte nicht, maulte nur und nix passierte, es war halt alles Scheiße und dem kleinen Bruder haben wir ja den guten PC geschenkt.
Haben wir nicht, der hat gespart, aber das wollte er nicht sehen.
Also versuchten wir ihn zu motivieren und haben ihm eine Festplatte und einen Monitor geschenkt, als Zeichen das wir zu unserem Wort stehen und Projekt PC unterstützen wenn er selber was spart.
Selbst da musste ich ihn ein halbes Jahr später an die Hand nehmen und mit ihm zur Bank gehen damit er endlich einen Dauerauftrag auf sein Sparbuch macht zum sparen und den storniert er munter immer wieder zwischendurch.
Irgendwann hatte er dann endlich was um die 120€ beisammen, wobei da zu sagen wäre das die Familie aus Mitleid nachgeholfen hat, Gartenarbeit für einen Stundenlohn von 12€ und solche Scherze, naja Schwamm drüber, ich informierte ihn mal über den Zwischenstand von 120€ und bekam ein langes Gesicht und ne maulige Bemerkung das das ja echt nix wäre und er mindestens 600€ brauch O.O
Alle anderen aus der Klasse haben viel mehr und außerdem lachen alle über ihn weil er auch nur so ein altes Handy hat und und und
Mir fehlen dazu die Worte dafür hab ich inzwischen reichlich Tränen, er ist wie sein Vater, die anderen haben deshalb muss meins auf jeden Fall größer und besser sein, egal wie Hauptsache beim Vergleich ist meins mit Abstand das Beste
Nach langen hin und her hab ich mich Ende letzten Jahres dazu durch gerungen im sein Sparbuch für den kauf den PC´s freizugeben, ich hatte 300€ für den PC inzwischen zusammen gespart und er seine 120€, eigentlich ein stolzes Sümmchen, eigentlich….
Ich hängte an die 300€ eine Bedingung, er muss sich weiter in der Schule bemühen, ehrlich sein und für die Klausuren lernen, ja ich weiß sollte selbstverständlich sein….ist es bei Ihm leider nicht, er macht momentan ne Ehrenrunde, Warum? nun ihm hat wer gesagt er soll das Leben geniesen solange er jung ist, das nahm er sehr genau.
Der Rechner kam der Rechner war toll und wie erwartet war mein Sohn wenn man ihn suchte vorm Rechner, Leistungsabfall in der Schule, Noten wurden versteckt und nach einem Viertel Jahr kassierte ich den Rechner ein um ihn nur am Wochenende raus zu geben.
Was soll ich sagen, ich bin ne Scheiß Mutter, andere dürfen alles, 12 jährige dürfen viel länger chatten und sein Kumpel der darf Lan-Partys bis die Nacht um 4 machen und bekommt nen PC von 7000€ von den Eltern geschenkt und dann haben alle ein super geiles IPhon und 100-ach was sag ich sicher sogar 1000€ Taschengeld
Ich bin sehr müde, sehr ausgelaugt und schrecklich traurig.
Als ich mit Ihm damals schwanger war hab ich ab dem 4 Monat im Krankenhaus gelegen um Ihn nicht zu verlieren, gestern ging mir das erste mal durch den Kopf ob es nicht besser gewesen wäre der Natur ihren Lauf zu lassen und ich hab bitter geweint über diesen Gedanken, ich hab mich so schrecklich geschämt dafür.
Seit Jahren kämpfe ich um den Jungen und er erkennt das einfach nicht, er baut immer wieder Mist und wir sind für ihn da.
Ich kann nicht mehr und ich hab gestern bitter geweint, weil ich Angst hab, was ist wenn ich ihm wirklich keine gute Mutter bin, wenn ich bei der Erziehung versagt hab, wenn er gar nichts dafür kann, versag ich dann auch bei dem Fröschchen?
Kann ich dem Baby ne gute Mutter sein, wenn ich es meinem Großen Sohn scheinbar nicht sein kann?
Der Engel sagt er ist wie er ist und ich kann da nix für, aber stimmt das?
Ich mein ich hab ihn sein ganzes Leben begleitet, ihn geformt und erzogen, kann ich da wirklich nix für, das er jetzt so ist?
Ich weiß um ehrlich zu sein nimmer weiter………

Advertisements

3 Antworten zu “Das Gras beim Nachbarn ist viel grüner…

  1. Nein, du hast alles richtig gemacht!!!
    Wenn er was haben will soll er was dafür tun, ganz einfach.
    Er ist 18, mit 18 habe ich 50€ im Monat bekommen, alles was ich mehr haben wollte musste ICH erarbeiten. In den Alter hätten meine Eltern mir nen Vogel gezeigt, für so ein Benehmen.
    Nene eigenen PC? HAHA wir durften und zu dritt EINEN Teilen. Wie gesagt, wollen wir nen eigenen wird gespart. Dazugeben gab es nicht. WIR sollten für große Geschenke bei Weihnachten zugeben 😉

    Ne also ich finde so wie du es sagst ist es richtig. Hier wird es nicht anders laufen. 50€ Geburtstag 100€ Weihnachten. 20€ Ostern. will er mehr, dann muss er eben arbeiten oder sparen. Man kann durchaus neben der Schule Zeitung austragen. er ist schließlich 19. Wäre ich da so schnippich gewesen, meine Koffer wären vor der tür gelegen xD

    Nur eins würde ich wohl machen, PC ins Zimmer stellen. Internet aus (soll er anteilig bezahlen wenn er es nutzen will) und mit den worten: Mach aus deiner Zukunft was du willst. mit 25 bist du raus. wenn du dann vom Amt lebst selber schuld DANN kannst du bis zum Lebensende meckern das alle andern mehr haben.

    Süße du wirst eine tolle Mami! Das bsit du jetzt schon!

  2. Also erst mal: Das finde ich eine tolle Idee, dass die Kinder selbst etwas ansparen. Das muss ich mir für später merken, wenn meine alt genug dafür sind.

    Und zu dem Problem Deines Großen: Denk immer daran, dass er erst 18 ist. Er denkt, er ist jetzt erwachsen und so, ist aber noch lange nicht so weit. Ich kenne das aus meinem Umfeld. Da haben welche auch noch mit über 20 richtig Bockmist gebaut und den Eltern schlaflose Nächte bereitet, aber irgendwann doch noch die Kurve bekommen. Bleib konsequent und zeige ihm gleichzeitig, dass Du ihn lieb hast, und in ein paar Jahren wird er Dich verstehen und Dir dankbar sein.

  3. Hallo Engelchen,
    dein Beitrag hat mich richtig betroffen gemacht, ich würde dich jetzt am liebsten mal in den Arm nehmen und richtig drücken, trösten könnte ich dich wohl nicht. Als Mama hat man immer einen schweren Stand, egal wie alt die Kinder sind, und ich kann verstehen, dass du Angst hast, was mit dem „neuen“ Baby sein wird.
    Aber eins ist wichtig: Kinder brauchen Grenzen, auch wenn sie schon 18 sind und vor allem wenn sie „schwierig“ sind. Wenn du immer nachgeben würdest, würde es dennoch immer weiter gehen, kein Einsehen, dass das schon toll ist, was man hat, immer mehr, immer mehr. Letztlich müsste dein Große begreifen, wie stolz man wirklich sein kann, wenn man sich etwas selbst erarbeitet hat.
    Ich weiß jetzt nicht, wie Euere familiäre Situation ist, aber mir scheint, er hat einen anderen Vater??? („er ist wie sein Vater“) Das kam ihm Post so heraus für mich. Wenn nicht, habe ich was falsch verstanden. Vielleicht „rebelliert“ er aufgrund des Verlustes oder wurde doch auch deshalb in jungen Jahren etwas „verwöhnt“, nichts desto trotz versuchst du absolut gerecht und gleich streng zu sein. Mutter sein/Eltern sein ist nicht einfach, und du machst das toll, auch wenn du im Moment an Deine Grenzen stößt, halte durch! Irgendwann wird dein Großer dir sehr dankbar sein, spätestens dann wenn er selbst mal Kinder hat.
    Liebe Grüße von
    Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s