90 Tage noch…

und in der Zwischenzeit ist viel passiert.
Freitag der Termin beim Frauenarzt, war eine Katastrophe, abgesehen davon das erneut durch irgendwelche Schlampigkeiten (ja ich bin sauer, so richtig)mal wieder kein Zuckertest gemacht wurde, die Ärztin zeigte sich auch noch von ihrer besonders zickigen Seite und zur Krönung wurde ich ins Krankenhaus eingewiesen.
Mündlich mit dem Hinweis ich hätte einen bakteriellen Infekt welcher Wehen auslöst und ich müsse dafür mal ins Krankenhaus damit der behandelt wird, aber nur übers Wochenende, nich schön aber ein nachvollziehbarer und durchaus verständlicher Grund, Infekte bakterieller Art und Schwangerschaft und dazu Antibiotika, ok kann ich verstehen muss man ein Auge drauf haben.
Auf dem Einweisungsschreiben stand nur blöder Weise davon nicht ein Wort, da stand Verdacht auf Gestose und Wehen……. die hat mich allen ernstes wegen einer „Schwangerschaftsvergiftung“ eingewiesen. Hallo…sie wusste das das gar nicht sein konnte, sie wusste das meine Hausärztin dementsprechend schon Tests gemacht hatte, vorsorglich da ich halt auch krank war und die Symptome halt auch daher kommen konnten und inzwischen ging es mir ja wieder gut, da waren halt nur noch die wehen und die gingen in den Beckenboden, weshalb sie mal etwas genauer schauen sollte, ansonsten wäre ich ja nur wegen dem zuckertest da gewesen und weil der zum 3ten mal nicht stattfand hab ich mal gefragt ob das so sein müsse und ob der überhaupt gemacht werden müsse, da meine Hausärztin so lieb wäre und regelmäßig meinen nüchtern wert bestimmt und der mit 71 top wäre, da wurd die gute richtig zickig.
noch grantiger wurde sie als ich mir erlaubte sie beim Schall zu fragen, ob sie vielleicht doch diesmal schauen könnte ob ich doch wenigstens ein Bild vom Gesicht bekommen könnte, den bisher ab ich noch nie im Ultraschal das Gesicht meines Babys zu sehen bekommen, ich weiß das es ein junge wird, hab außerdem eine Bild vm Oberschenkel und hey zweimal den Querschnitt vom Bauch hab ich auch, aber mein Baby ins Gesicht gesehen hab ich bis dato noch nie, da gab es einen Anraunzer sag ich euch.
Am Freitag also ins Krankenhaus, da war mir der Grund der Einweisung so noch nicht richtig bewusst das kam erst in der Nacht.
Hebamme nr. 1 fragt mich so ein bissel nach den befunden, stutzt und meint, was ich den mit einem solchen Befund hier machen, wehen und Gebärmutterhals 4 cm da geht doch nüx los, ich ihr von dem Infekt erzählt mit dem sie nichts anfangen konnte, Verwirrung meinerseits ab ans ctg und ja wehen waren da, aber die bringen nix, halt das was ich eh schon die ganze zeit sagte, ich mein ich hab schon zwei Kinder und bin sicher das ich genau sagen kann wenn da was los geht oder nicht
dann kam die Ärztin, gleiches Spiel, ab zum Ultraschall, viele fragen, Irritation wegen dem was ich erzählte von wegen Infekt, auch das ich ihr da für das Rezept fürs Antibiotika zeigte(ja das hab ich auch vom Arzt bekommen, nur gut sonst hätte mir das sicher keiner geglaubt) und immer wieder der blick zur Einweisung.
dann Ultraschall und ich stellte nochmal nach einer weile meine frage, erzählte was ich bisher gesehen habe von meinem Kind und die Ärztin schaute mich ungläubig an, aber da auch mein Mann ihr das gleiche sagte fing sie an zu suchen, zeigte uns unseren kleinen Frosch, wie er da lag mit dem ä
Ärmchen unter dem Kopf, das Gesicht zur Seite gewannt und scheinbar nuckelte, die kleinen Lippen bewegten sich und das süße Stupsnäschen und der Fio kullerten die Tränen.
die Ärztin gab sich sehr viel mühe ein schönes Foto zu machen und nun schau ich es mir jeden Tag an.
Fröschchen

dann ging es zurück in den Kreißsaal, Blut abnehmen und ab auf die Station, hungrig, verwirrt, voller fragen.
Die Ärztin sprach von spritzen wegen der Lungenreife, aber sie wolle nochmal mit der Oberärztin reden, es klang durch das alles irgendwie nicht zusammen passt
gegen 22:15 Uhr kam die Nachtschwester und fragte ob ich noch zur Untersuchung gehen würde? klar mach ich, an Schlaf war eh nicht zu denken…
sie holt mal einen Rollstuhl…
???? wofür Rollstuhl?
ja sie haben doch wehen?
äh ja aber deshalb kann ich doch laufen
sie sind schmerzfrei ? große Augen
bei mir noch mehr Fragezeichen…aber ich bin los zur Ärztin
die Untersuchung war kurz und schmerzhaft, da reden nicht so ihrs war und ich ihr als ich merkte das sie einen Organschall machen wollte, sagen konnte das der gemacht wurde (steht übrigens auch im Mutterpass und davon hab ich die tollen Bauchquerschnitte und das Oberschenkelbild)und damit war die Untersuchung vorbei und die fragen begannen
wie meine Ärztin auf Schwangerschaftsvergiftung käme
ich muss geschaut haben wie Kuh vorm neuen Tor
äh die meinte ich hab einen bakteriellen Infekt und gab mir ein Rezept für ein Antibiotika und die Einweisung
nun schaute sie irritiert, ja ne also sie sieht das ich schon zwei Kinder habe und ob dieses Kind vom gleichen Mann wäre
nein
ok dann könnte das theoretisch sein, was ich den für Symptome habe/hatte
wieder runter gerattert, das ich halt krank war, das der verdacht bestand aber durch meine Hausärztin schon getestet wurde und alle werte ok sind, das halt nur das ziehen in den Unterleib blieb und die Hebamme meinte ich soll mal an den Wehenschreiber
das der Besuch beim Arzt eh sehr befremdlich war und und und
naja sie meinte die Gefahr das das Kind jetzt kommt besteht nicht, die spritzen zur Lungenreife sind nicht nötig ich solle ins Bett gehen
auf meine frage wann ich wohl wieder heim dürfte, kam die erschlagende Antwort, nur wenn ich keine wehen mehr habe (mein größter Horror überhaupt und auch das wusste meine Frauenärztin)
da lag ich dann, hab vielleicht ca 4 Stunden unruhigen Schlaf gehabt, mehr fragen als antworten bekommen und war schrecklich erschlagen am nächsten morgen.
gegen 7:30 Uhr kam dann die Schwester und schaute erstaunt auf eine vollständig bekleidetet Fio sie brachte das Frühstück und dann den Wehenschreiber, dazwischen wurde noch Blut abgenommen, gewischt und vieles mehr, aber kein Arzt.
auf dem ctg war natürlich wieder einiges an wehen zu sehen, ja sie sind da, aber sie tun nix, das spürt man ja.
als das ctg abgemacht wurde fragte ich zum zweiten mal wann den der Arzt kommen würde um mir zu sagen wie das nun weiter geht, weil ich ja eigentlich ein Antibiotika nehmen sollte
ja mal schauen wann der Arzt kommt, vielleicht ist gerade Op
????
so ging das schon die ganze zeit, auch zum Mittag fragte ich nochmal und wieder nix
gegen 14:30 Uhr hatte ich noch immer keine Auskunft, aber inzwischen jede menge Frust und Wut um Bauch auf meine Frauenärztin
ich lag in dem zimmer…allein…starrte auf einen Mauer und neben meinem Fenster war eine Baustelle… ich bekam zwei Tabletten Magnesium, wusste das meine Blutwerte ok sind und keiner am um mir zu sagen, was zum Teufel ich da drin nun soll
also ging ich zur Schwester und fragte ob ich den heute noch einen Arzt sehen werde?
ja das wüsste sie nicht, mal kommen die Samstag, mal Sonntag…
ok meinte ich, dann scheint ja weder was am Infekt noch an der Vergiftung was dran zu sein, weil sonst würde ich doch irgendwie behandelt werden, dann hätte ich gern meine Papiere und will nach hause
sie sagt dem Oberarzt Bescheid
O.O (ach plötzlich geht das?)
ich rief meinen Gatten an, das er sofort kommen soll und die Schwiegereltern das sie mich zum Mittag am Sonntag einplanen sollen
der Gatte kam und wir packen schon mal ein wenig zusammen, dann kam der Oberarzt und wie wir schon vermuteten durfte er mich aufgrund der Einweisung nicht entlassen, da verdacht auf Vergiftung 48 Stunden überwacht werden muss
vorsichtig äußerte er das er nicht davon ausgehe, das die werte so gar nich dafür sprechen, aber ich müsse mich wenn selbst entlassen, solle aber zu hause liegen und weiter Magnesium nehmen
lange rede kurzer Sinn, ich unterschrieb, hab mit meiner Hebamme geklärt wie es weiter geht, bin heim und liege seither auf dem Sofa, mit wehen
ich hab mit Hilfe meiner Hebamme ne neue Frauenärztin gefunden welche mir nächsten Montag sagt wie es ausschaut und ich werde brav weiter liegen was auch die Empfehlung meiner Hebamme ist
das Fröschchen turnt in mir und ich bin froh das es ihm gut geht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Baby abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu “90 Tage noch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s