Geburtstagsgeschenke auf die man verzichtet

Jetzt denk Ihr sicher, Gott hat sie Socken bekommen, oder Häkeldeckchen, soll sie sich nicht so anstellen.

Nein Das ist es nicht, glaubt mir darüber würde ich mich sogar freuen, weil da hätte man an mich gedacht, egal ob ich es nun brauch oder nicht, ehrlich gemeinte Geschenke, sind bei mir immer willkommen.

Nein was ich meine ist ein Gruß meiner Frau Mama.

Eine harmlos wirkende, durchaus geschmackvolle Karte, auf der Vorderseite steht das übliche

„Zum Geburtstag herzliche Glückwünsche und alles Gute“

und dann klappt man sie auf

„von Deinen ungeliebten Eltern“

*peng* das war der erste Schlag ins Gesicht, während ich das hier schreibe zitter ich schon wieder am ganzen Körper, deshalb entschuldige ich mich auch schon mal ich werd nun nicht weiter auf Rechtschreibung achten, das ganze belastet mich emotional und körperlich sehr stark.

Zu dieser Karte gab es noch einen Brief, eine A4 Seite eng beschrieben und wie ihr euch sicher schon denken könnt nicht mit netten Wünschen, sondern voller Vorwürfe.

Natürlich ist sie selber nicht erreichbar, stellt sich keiner Konfrontation, nein sie schreibt mir ihre Vorwürfe, erklärt mir ihre und „Vatis“ Unfehlbarkeit und wie scheißen undankbar ich doch wäre

oder mit ihren Worten

es ist unfaßbar und sehr enttäuschend, was ich für eine Meinung von ihnen hätte, Jahrelang hat man sich aufgeopfert, mich geliebt..blablabla…sorry ich kotz gleich oder nehm mir nen Strick ich kann den ganzen Mist einfach nicht ertragen

ja auch ich kann das hier nicht fassen, nein enttäuscht bin ich nicht…bzw. schon lange nicht mehr…ich hatte ja 7 Jahre zeit zu begreifen wie bekloppt im Kopf sie ist…sorry ich weiß so redet man nicht von seiner Mutter, aber wann war sie mir auch schon ne Mutter, ich bin wütend, verzweifelt, geschockt, stinksauer und sehr zerbrochen, alles in einem, ich versteh es nicht

aufgeopfert hat sie sich…ich frag mich wo? Wan hat sie mir mal zugehört und noch wichtiger WANN BITTE HAT SIE MIR AUCH NUR EINMAL GLAUBEN GESCHENKT

ich wäre abgehauen nach ihrem schweren Schicksalsschlag….aha..mal Klartext sie meint damit den Tod meines Bruders..ja war wirklich ein schwerer Schicksalsschlag…übrigens auch für mich..um so mehr das sie von mir verlangt hat sämtliche Details von den Mitbetroffenen zu besorgen, seine Sachen vom Acker zusammen zu sammeln…ich hab ihren Haushalt gemacht sie hat verlangt das ich den Täter ausfindig mach und ihm die Meinung sage (tat ich nicht…konnte ich nicht…auch ich bin nur ein Mensch…unzulänglich in ihren Augen..tja) dann ein Jahr später wurde ich schwanger, was in der zeit passierte dazu möchte ich nicht viel sagen, nur soviel, ich wohnte bei meinen Eltern und mein Vater nutzte, trotz meines Kindes die zeit für Übergriffe, ich stand ihr also so gar nicht bei….also ich wurde schwanger…ihre Worte „wie kannst du es wagen noch ein Kind zu bekommen, wo ich doch eins verloren habe“…sehr aufopfernd..ja doch jetzt wo ich so drüber nachdenke… nun ja 7 Jahre später und viele Übergriffe später und viele versuche meiner Mutter zu erklären das es mir nicht gut geht später bin ich dann schlussendlich soweit gewesen mir das leben zu nehmen, aber da gab es ein paar Engel die das nicht zuließen und so hab ich all meinen Mut zusammen genommen und bin weg gezogen, ja so nach 8 Jahren schweren Schicksalschlag dachte ich sollte sie ihr leben doch endlich mal allein in die Hand nehmen können, aber verdammt was bin ich schon für ein undankbares Miststück, wie kann ich sie da nur allein lassen 8 Jahre also das war ja gerade erst wie gestern….sorry ich liebe meinen Bruder, ich denke hier viel an ihn, ich hab hier erstmals trauern dürfen, zünde jedes Jahr zu seinem Geburtstag und zu seinem Todestag ne Kerze an vor seinem Bild, er bekommt immer Engelchen oder Blumen aufs Grab wenn ich da bin und wenn ich in der Kirche bin bekommt er sein Lichtlein, ich liebe mein Bruderherz wirklich und der kleine Mann trägt seinen Namen und das was sie hier treibt hätte er nie gut geheißen

ich hab noch nicht mal den halben Brief durch und fühle mich gerade sehr leer

da steht das ich wohl immer meinen willen durchsetzen wollte… ich versteh es nicht, sie haben mir meine Freunde verboten, haben sie vergrault böse spiele mit ihnen gespielt und ich hab immer brav den Kopf eingezogen und gemacht was man von mir verlangt hat

Haus geputzt, gekocht, gebacken, den Garten und die Tiere versorgt, selten, sehr selten durfte ich weg gehen, Taschengeld…ja wenn ich BRAV war dann hat „Vati“ mir was zugesteckt…achja „Vati“ so nennt sie das Scheusal in ihrem Brief die ganze zeit…ich könnt kotzen

ich könne ihr angeblich nicht mehr in die Augen schauen…stimmt…sie ist ja nie da…bei ihm ist das was anderes..vor ihm hab ich angst…einerseits angst das ich wieder in das kleine Kind verwandelt werde…anderseits angst ich könnte zur Furie werden…angst davor mich selber nicht genug im griff zu haben

und so geht es weiter im Brief

kurze Zusammenfassung

ich habe mich Fehlverhalten

ich habe schuld

ich habe alles kaputt gemacht

ich habe mich verpisst

ich habe alle im Stich gelassen

ich habe meinen willen durchgesetzt

ich habe die Enkel verschleppt (die von den sie nicht mal die Namen richtig kennt…tolle Oma)

ich bin ein schlechter Mensch geworden

und so weiter und so weiter und so weiter

und am ende des Briefes dann

sie kann nicht mehr

sie will nicht mehr

sie hat keine kraft mehr

sie hat einen Schlussstrich gezogen

sie kann dieses Leid nicht mehr ertragen

sie ist so unendlich traurig das ich sie so strafe, so undankbar bin…blablabla

Abschluss

ich würde ja alle schuld ihnen geben die aber bei mir selber mal suchen sollen und ich hätte mein zu hause ja verraten und vergessen und und und

ach ich vergaß da steht auch das wir alle über den lieben(kotz) Vati ja nur böses denken, ja ihr lest richtig ich bin da nicht allein, aber der liebe(würg) Vati hat doch keinem was getan und deshalb muss sie sich ja schließlich von allen(ihren Eltern, Geschwistern, Tochter, Freunden) abwenden weil der liebe(sorry nix mehr da zum aus kotzen) Vati ist doch die Heiligkeit überhaupt

man die hat einen dermaßen an der Waffel, die hat ne Gehirnwäsche vom feinsten

ja ich entschuldige mich nochmals das ich so über meine Mutter rede, aber sorry was die mir alles angetan haben ist nie nie niemals entschuldbar

 

NACHTRAG:

Nein ich hatte noch nicht Geburtstag, sondern erst morgen und ich will auch keine Geschenke oder so, aber ich hätte gern mal nette Karten zu meinem Geburtstag

Advertisements

11 Antworten zu “Geburtstagsgeschenke auf die man verzichtet

  1. geburtstag? jessas, alles gute aus wien!

    sie brauchen sich nicht zu entschuldigen dass sie so schreiben, kommt eben von herzen.

    die frau, die mich geboren hat – allgemein bekannt als „die böse frau“ – hat auch eine menge dinge gesagt und getan die mich an den rand der selbstaufgabe gebracht haben, eine ungeheure menge solcher dinge, glauben sie mir. und es ist nicht einfach damit umzugehen.

    halten sie sich aber immer vor augen: die müssen die schuld uns geben, denn sonst wären sie ja selber schuld, und das kommt im weltbild solcher menschen einfach nicht vor. die böse frau hat sich einmal – da war sie ein wenig älter als ich jetzt bin – am helllichten nachmittag und ohne alkohol- oder sonstigen drogeneinfluss – im garten aufgestellt und geschrien: „ich, ich hab in meinem leben nie etwas falsch gemacht, ich nicht, nie!“ – was soll man dazu sagen? das war übrigens die gleiche frau, die mir anlässlich meines 40. geburtstages am telefon sagte, sie hätte mich gleich erschlagen sollen als ich auf die welt gekommen war und sie sah dass ich ein mädchen war. hat sie also doch was falsch gemacht?

    versuchen sie es nicht persönlich zu nehmen. solche menschen sind einfach krank, so wie menschen die blind oder taub sind, denen fehlt einfach ein sinn, nämlich der für menschlichkeit. wenn man es so betrachtet, dann müssen sie einem eigentlich ein wenig leid tun, denn am meisten leiden sie letztlich selber. nur versuchen sie eben dieses leiden auf andere abzuwälzen, damit sie selber wieder keine veranlassung zum nachdenken oder gar zum geistigen richtungswechsel haben.

    auch bei mir hat es lange gedauert bis ich das alles durchschaut habe, und ohne hilfe hätte ich es wohl nicht geschafft, also: denken sie an meine worte. lassen sie die frau einfach nicht mehr an sich heran, und schicken sie post ungeöffnet zurück. die können sich nicht ändern, und wenn sie es täten, was müssten die dann tun, ausser selber von der brücke springen? na, eben.

    und wenn es ihnen hilft: kotzen sie sich doch hier aus. es gibt immer menschen die sie verstehen werden, auf den rest können sie verzichten. so einfach muss es irgendwann einmal für sie werden, das ist das ziel auf das sie hinarbeiten müssen. irgendwann sind sie dann so weit – hat bei mir ja auch geklappt. heute ist die böse frau schon lange tot, und es tut nix mehr weh, es kränkt nix mehr, am unglücklichsten war letztlich sie selber, und am ärmsten dran auch, weil irgendwann niemand mehr ihre geschichten aus tausend und einer nacht mehr hören wollte. gestorben ist sie im pflegeheim, wie ich es ihr prophezeit hatte. haus und wohnung hat mein bruder geerbt, ich wurde auf das pflichtteil gesetzt, für noch weniger hatte sie einfach keine handhabe. glücklich ist er auch nicht.

    und jetzt feiern sie und bereiten sie sich auf die hochzeit vor und basteln sie weiter an der gemütlichmachung ihres heims, und beschäftigen sie sich überhaupt mit all diesen schönen dingen, die das leben doch ganz offensichtlich noch für sie bereit hält. am rest kann man eh nix ändern.

    • von ganzen herzen danke, geburtstag hab ich erst morgen und ein klein bischen feiern werd ich ja, ihre worte tun halt nur so weh, selbst mein engel war sprachlos und das will was heisen

    • es wäre eine lüge, ist vielleicht schwer zu verstehen, ich weiß das wäre so besser, aber mein leben lang wurde um mich herum gelogen so das mir die wahrheit hier sehr wichtig ist

      • Das verstehe ich natürlich. Mir tut es dennoch leid für dich.
        Drück dich und Hut ab, dazu gehört wahnsinnig viel Mut! Mehr Mut, als sich einer Lüge zu ergeben.

  2. Alles Gute nachträglich zum Geburtstag!
    Führen Sie sich immer vor Augen, Sie sind nun frei. Frei zu tun, was immer Sie wollen. Diese Frau kann Ihnen nichts mehr. (Und – hier lehne ich mich aus dem Fenster – ist vermutlich einer der Gründe, warum diese Frau diesen scheußlichen Brief schrieb. Weil sie keine Macht über Sie verfügt.)

    Dass sie so über die Frau schimpfen, die Sie geboren hat, ist sehr verständlich. Zum Muttersein gehört mehr, als das was diese Frau geleistet hat.

    Sie haben mein Mitgefühl, erinnern mich Ihre Schilderungen an die giftigen Menschen aus meiner Kindheit. Seien Sie umarmt.

    cartoonie

    • ja neid und angst das ist es was sie dazu treibt…mehr noch die angst, weil ich könnte mit der wahrheit ihre „heile welt“ zerstörren

  3. Alles alles Gute und Liebe nachträglich…

    Weißt Du, bei mir wäre es der Vater, mit ähnlichem Hintergrund (wenn ich alleine bedenke, wie lange ich um meine Geburtsurkunde betteln musste, um die Prinzessin anmelden zu können, weil er „keine Tochter hat“…).
    Lass Dich von sowas nicht fertig machen.
    Beim nächsten Mal öffnest Du den Brief am Besten gar nicht erst, oder verbrennst ihn nach den ersten Zeilen, die den Inhalt verdeutlichen.

    Nicht alle Eltern haben diesen Titel auch verdient, das darf man nie vergessen!

    Lass Dich drücken!
    Liebe Grüße,
    die Alltagsheldin

    • Geburtsurkunde hab ich gar nicht bekommen, die hab ich mir übers standesamt neu besorgt, weiß wie bescheiden das ist wenn es einen nicht gibt

      wenn sie sich mal an ihre worte, das „sie keine tochter habe“ halten würde, aber ne sie schreibt dem nichts ja ständig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s