Der Neue

Der Neue is nun Schwarz, wollte ich ja nun eigentlich so gar nicht, aber ich muss zugeben, er ist rassig, fühlt sich sehr gut an, schnurrt entweder ganz leise oder grollt voller Kraft und Temperament unter mir.

Er gibt mir das gewisse Gefühl von Sicherheit und als ich Ihn sah gefiel er mir schon, aber ich bewahrte mir nach dem katastrophalen ersten Termin mit dem Hellblauen, eine gewisse Skepsis, ja ich war sogar durchaus bereit, meinen treuen Robert wieder mit nach Hause zu nehmen.

Aber vielleicht fange ich ja erst mal vom Anfang an…

Blau sollte er ja eigentlich werden, hellblau um es genau zu nehmen.

Das erste Gespräch mit dem Händler, war durchaus positiv, ich hatte sofort jemand am Apparat (heute weiß ich auch wieso) und der Händler hatte gleich Antworten auf meine Fragen…gut die fielen anders aus als erwartet, aber zumindest wusste ich woran ich bin, dachte ich zumindest.

Er meinte, das er keine Überführungskennzeichen hat und ich die selber mitbringen müsse, sagte mir auch gleich, wie lange MEINE Zulassungsstelle offen hat, auch das das Auto demnächst einen neuen TÜV brauch, er mir da halt einen Nachlass von 100€ geben würde, weil er den eigentlich vor Ort machen würde, weil ich aber von so weit komme, müsse ich den halt selber machen, eigentlich reserviere man ein Auto auch nicht 3 Tage, aber er würde für mich mal ne Ausnahme machen, er verstehe gar nicht wieso das Auto überhaupt noch auf dem Hof stehe, das läge sicher an der Farbe….hm….eigentlich hätte ich bei den Infos schon stutzig werden müssen, aber ich war irgendwie zu euphorisch.

Am Gleichen Tag noch rief ich bei der Versicherung an und ließ mir die genannten EVB- Nummern geben, die Dame von der Versicherung meinte das ich auf bestimmte Sachen achten solle und nicht gezwungenermaßen die Nummer, für dieses Fahrzeug nutzen muss.

Am nächsten Tag war ich dann auf der Zulassungsstelle, da hatte ich viel Zeit zum denken, weil die Schlange doch sehr sehr lang war und irgendwie machte sich ein ungutes Bauchgefühl breit.

Einiges von dem was der Händler sagt kam mir komisch vor.

Ich war an der Reihe und bestellt meine Kurzzeitkennzeichen und auch da bekam ich noch den ein oder anderen netten Rat, auf was ich so beim Kauf und auch beim Verkauf meines Wagens achten soll und das das Auto auf jeden Fall noch einen gültigen TÜV haben muss(ich muss sagen ich fühlte mich vom Amt und auch der Versicherung echt gut unterstützt und beraten)

Zu Hause schaute ich mir nochmal das Angebot für den Wagen an und da war es wieder, das böse Bauchgefühl.

Auf der Seite stand das der Wagen eigentlich noch fast 2 Jahre TÜV haben sollte, aber wenn dem so ist, wieso muss ich den dann machen?

Ich rief den Händler nochmal an, sagte Ihm das ich alles zusammen habe, ging die Sachen mit ihm durch das auch nichts fehle und fragte dann nochmal wegen dem TÜV, wies auch drauf hin das die Frau von der Zulassung, ganz klar gesagt hat, nur mit gültigem TÜV und das ich dafür auch unterschreiben musste.

Ab da wurden die Aussagen des Herrn schwammig, den TÜV den ich da sehe, den hat er rein gesetzt, weil er den eigentlich ja immer neu mache, darauf meinte ich, dann soll er ihn doch machen, ich komme ja schließlich am nächsten Tag, wieder eierte er herum, nachher käme ich nicht…ich meinte zu ihm das ich die Schilder alles schon da hab, das mach ich ja nicht zum Spaß und außerdem sind die Schilder für DAS Auto zugelassen, ich musste das bei der Versicherung ja benennen, da kam der Hammer… Das kenne er gar nicht, er habe da Eins liegen, das er nicht brauch und das kann er an jedes Fahrzeug dran machen für Kunden, damit die es überführen können… auf mein Frage am Vortag hat er genau DAS verneint, eigentlich ist das nämlich bei Autohändlern so üblich.

Das Ganze war komisch also fragte ich gerade heraus was mir in den Sinn kam…Hatte der Wagen einen Unfall?…Nein…

Mein Kopf sagte, schau dir das Fahrzeug an, mein Bauch sagte, nein, mein Kopf sagte, aber du hast die Schilder schon, mein Bauch rebellierte und so beruhigte ich meinen Bauch mit einer zweiten Telefonnummer, zur Sicherheit.

Die Nacht habe ich kaum bis gar nicht schlafen können und auch am nächsten Tag tat mir mein Magen schrecklich weg.

Mein Bauch sagte die ganze Zeit, bei dem Typen stimmt was nicht.

Mein Robert fuhr ganz lieb die Strecke, immerhin 4 Stunden Fahrt und schon beim vorbei fahren sah ich den Wagen stehen, das Autohaus sah ich allerdings nicht.

Der Wagen stand an einer Tankstelle, an der ein Motorradladen angemietet war und in diesem Motorradladen, war auch der Verkäufer, ganz allein im dunklen Laden, mein erster Eindruck war *brrrrr* übergewichtig (und zwar massiv), dreckig, das Hemd ging nicht ganz zu…ich fragte nach einer kurzen Begrüßung nach einem WC, nach 4 Stunden Fahrt war das echt nötig und wurde in die Tankstelle geschickt…äh…okay…

Zurück sah ich meinen Schatz schon um den Wagen schleichen, den Verkäufer nicht, auch ich schaute drum herum und mir gefiel so gar nicht was ich da sah.

Der Verkäufer kam mit dem Schlüssel und ich würgte meine Skepsis herunter, schließlich ist es ja kein Neuwagen, lief wie bei einem Mantra in mir ab und ich stieg auf dem Fahrersitz.

Auch Innen machte der Wagen der eigentlich erst 5 Jahre sein sollte und nur 70000 km runter haben sollte, nicht diesen jugendlichen Eindruck um es mal vorsichtig auszudrücken.

Auf den Bildern hab ich es auf eine schlechte Bildqualität geschoben, aber in echt sah das Auto noch viel herunter gekommener aus von innen.

Fahrer und Beifahrersitz sahen aus als hätte die einer schwer/gewichtig misshandelt, die waren schlimmer durch gesessen (zumindest der Beifahrersitz) wie bei meinem 17 Jahre alten Robert.

Auch außen stimmte irgendwie nichts, im nach hinein wissen wir nun was, aber dazu später, zwei große Kratzer zierten die Seiten, ok, da konnte ich drüber hinweg sehen, schließlich ist er gebraucht, das hinterlässt Spuren.

Das Dach zierten undefinierbare Flecken, alle Stecknadelgroß, ähnlich wie wenn Fliegen einem ne weiße Fläche zusch…., Ihr wisst schon was ich meine, jedenfalls so die Große, aber wirklich ganz viel, wir sind bis jetzt nicht sicher und schwanken zwischen Teer oder Rostpusteln, mit dem Fingernagel ging es nicht weg und ich hab es an mehreren versucht, die Scheinwerfer waren feucht, die Abstände der Motorhaubenfuge, sprachen für einen Schaden, da sie doch extrem unterschiedlich breit waren.

Nach einer kurzen Probefahrt, die ich eigentlich schon gar nicht mehr machen wollte, weil der Händler auch immer mehr herum eierte und irgendwelche fadenscheinigen Erklärungen erfand, rief ich bei dem anderen Händler in Braunschweig an und reservierte mir das zweite Fahrzeug.

Man bot mir sofort ein Kennzeichen an und versprach mir auch die gewünschten Winterreifen, sehr zuvorkommend.

Zurück an der Tankstelle, gab ich dem Händler den Schlüssel zurück, dieser bewegte sich schon gar nicht mehr nach draußen und spielte an seinem Rechner, kein bemühen nichts….wenn das Auto ok gewesen wäre, hätte ich das doch eigentlich erwartet, beim Tanken von Robert, viel mir dann auch noch der Farbunterschied an der hinteren Stoßstange auf, sie war eindeutig dunkler als der Rest des Wagens…kein Unfall???

Als wir auf dem Weg zurück waren, da ging es meinem Bauch viel besser, kein Bedauern, nur Erleichterung und auch heute sag ich die Entscheidung war richtig, das Fahrzeug war und ist manipuliert.

Warum ich so sicher bin?…Nun mein jetziger ist das gleiche Baujahr, mehr Kilometer, aber in keinster Weise so verschlissen, der Motorraum sehr ordentlich, ach der andere hatte eine Motorwäsche bekommen, und was mich am meisten irritierte, meiner hat die neue Front vorn und auch hinten die neue Heckklappe, der andere hat die alte Karosserie…. sorry ich bin weiblich..ja…ich bin blond…jo..aber ich bin nicht doof und dieses Auto sprach nein es schrie regelrecht innen und außen „ICH BIN ÄLTER“

Und der Hammer, der blaue steht erneut drin, diesmal mit einem angeblichen TÜV von 05/13..haha

Der Neue is richtig schnuckelig, leise, eine kleine Raubkatze, ok er ist halt auch 5 Jahre alt, hat Gebrauchsspuren, die Motorhaube lasse ich auf jeden Fall neu lackieren, da sind ein paar Steinschläge drin, leider hat auch jemand den damaligen Halter nicht leiden können, es gibt Schlüsselspuren, aber die sind leicht zu beheben, meine Werkstatt wird sich freuen 🙂

Ich für meinen Teil hab ein sehr gutes Gefühl bei dem Auto, und hey der hat breitere Puschen, ich hab das erste mal breite Puschen *chichi* Leutz ich sitze am Steuer wie ne Eins, glücklich, happy, vollauf zufrieden

Einzig, gestern Abend, da hab ich ein wenig geweint, geweint um Robert, weil ich weiß das er nun in die Presse geht und das tut mir so leid

Du warst ein treues Wägelchen Robert, ich hoffe der Neue wird ein guter Nachfolger, der dich gut vertreten, aber sicher nie ersetzen kann

Advertisements

2 Antworten zu “Der Neue

  1. Gut dass du ein verlässliches Bauchgefühl hast. Gratulation zum schwarzen Raubtier. (wie wäre es mit „Hobbes“? Der hat zwar Streifen, ist aber ein Tiger 😉 )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s