Hochdeutsch, NordReihnWestfälisch oder einfach nur lustige Gespräche am Geburtstagstisch

Der Herr Ährenwort, der hat da so ein tolles Spiel ins Leben gerufen, bei meinem Krümelchen.

Tolles Spiel, wirklich, es hat uns geholfen, die Rechtschreibschwäche des kleinen Mann zu meistern.

Nun hat dieses nette Spiel dazu geführt das der kleine Mann, den Gatten der Frau Ährenwort, sehr in sein Herz geschlossen hat.

Gestern nun haben die Beiden wieder dieses Spiel gespielt, früher war es so das man, es rein in Hochdeutsch gespielt hat, schon weil der kleine Mann, dadurch ja das richtige Schreiben lernen soll, der nuschelt nämlich hier sehr gern, weil er mit der Umgangssprache noch das ein oder andere Problem hat, also nuscheln dann paßt das schon.

Nun waren wir gestern ja nicht die einzigsten und so passierte es dem Herrn Ährenwort, ab und an schon das da etwas nordreihnwestfälisch dazwischen rutschte, gedacht hat er dabei aber hochdeutsch, war schon recht lustig, weil der kleine Mann hat natürlich auf die Endungen gelauscht und in dem Fall richtig geantwortet.

OK Beispiel das Wort „Richtig“ – der Westfale at eine Aversion gegen das „g“ am Ende hier spricht man das also Richtich aus einige sprechen das auch als Rischtisch aus, gemeint ist das Gleiche.

Nun Spricht man also „richtich“ denkt aber „richtig“ und erwartet also ein Wort mit dem Buchstaben „g“ bekommt aber eins mit „h“ was sehr verwirrt.

Also wurden zwischenzeitlich die Endungen mitgesagt, was dann bei Worten wie Susie mit „e“ und Annemarie mit „e“ sehr zum schmunzeln der Zuhörer führte, weil solche Sätze vielen wie „Meine Susi hat aber ein e hinten“ und „Meine Annemarie aber auch“

Generell mag ich die Sprache hier ja, mein sächsisch ist fast wech, wie man hier so schön sacht.

Mit den Zeitangaben tu ich mich etwas schwer, die waren gestern auch ein Thema, die Eltern der guten Frau Ährenwort haben die genauso wie ich gelernt.

Während man hier von viertel (der Westfale spricht das eher vürtel) vor 11 spricht wäre das bei uns dreiviertel 11, übrigens genau so gesprochen wie geschrieben ^^

Ja Schatz ich läster, komm doch rüber und hau mich 😛

Eine nette Erklärung für eine Redensweise gab mir gestern die kleine Mami.

Wenn man hier noch ne Runde ums Haus dreht, also spazieren geht, sagt man “ Wir gehn noch ne Runde um´n Pudding“ für die genaue Aussprache leg ich gerade nicht meine Hand ins Feuer, ich hab das aber nie verstanden, dabei is die Antwort echt so naheliegend.

Die kleine Mami, verwies mich auf eine der größten Firmen hier, den Doktor den alle kennen und für dessen Pudding alle Kinder ihn lieben, Doktor Oetker.

Is klar hier geht man um den Pudding, danke kleine Mami für diese Erklärung, nun muss ich nur noch das Rätsel um den Pölter, so nennt man hier den Schlafanzug und das Pinökel, soll halt was kleines sein, kann alles sein es muss nur klein sein, lösen

Ok Ihr merkt schon ich hab Langeweile, ich bin müde, mein Nachbar spielt Klavier ich kann nicht schlafen, zum einen nicht wegen der Schmerzen zum anderen nicht weil er heute mal wieder kräftig in die Tasten haut, das neue Stück was er derzeit übt, will noch nicht so wie er will.

Mein Rücken bringt mich um und ich bin froh wenn ich morgen beim Arzt bin, hoffentlich kann der mir helfen.

Advertisements

Eine Antwort zu “Hochdeutsch, NordReihnWestfälisch oder einfach nur lustige Gespräche am Geburtstagstisch

  1. also „vürtel“ sach ich nich 😉 vielleicht liegt es ja daran, dass ich eine Ost-Nordrhein-Westfälin bin…

    „Nachtpölter“, so habe ich das gelernt, ist ein Nachthemd, wie aus Großmutters Zeiten (also kann man ihn theoretisch in die gleiche Sparte wie den Nachttopf packen^^).

    zu „Pinökel“ sage ich übrigens „Pinöpel“, vielleicht ein Hörfehler meinerseits…

    das „Hochdeutsch-Wortendungs-Spiel“, habe ich übrigens auch gerne gespielt (und machs heute noch^^).

    so, und dir zu guter letzt eine Gute Besserung und vielleicht ein schönes starkes Mittelchen für deinen schmerzenden Rücken!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s